HGM Wissensblog

Objekt des Monats Juli 2017

Universal Carrier T16 Mk1

Das leicht gepanzerte Kampffahrzeug Universal Carrier T16 Mk1 ist ein im Verlauf des 2. Weltkrieges verbessertes Modell des britischen Universal Carriers, auch Bren Gun Carrier genannt. Durch die Verlängerung des Laufwerkes um eine Laufrolle und eine vereinfachte Lenkung ergaben sich eine wesentlich bessere Geländegängigkeit.  Ab 1943 wurde in den USA der Universal Carrier T16 bei der Ford Motorcompany gefertigt und an die britische- sowie die kanadische Armee im Rahmen des „Lease-Lend-Vertrages“ ausgeliefert. Als leichtes Kampffahrzeug wurden die Universal Carrier T16 vor allem zum Transport von Infanterie und als Zugmaschine für Panzerabwehrkanonen ab 1944 eingesetzt.

Franz Brödl

Franz Brödl

Mjr Ing. Franz Brödl
Nach 22 Jahren in den verschiedensten Verwendungen als Offizier in der österreichischen Panzertruppe, bin ich seit 2015 im Heeresgeschichtlichen Museum tätig. Mein Fachgebiet ist die Betreuung der technischen Sammlung.
Aufgrund meiner beruflichen Erfahrung mit Fahrzeugen und Panzern im speziellen, liegt mein Forschungsschwerpunkt bei der Entwicklung der gepanzerten Kampftruppen in den vergangenen 100 Jahren. Diese besondere Beziehung zur gepanzerten Truppe konnte ich vor allem bei der Gestaltung der Panzerhalle im Museum einbringen.

Kommentieren

Blog-Abo

Mit dem Blog-Abo werden Sie immer sofort informiert, wenn ein neuer Artikel in unserem Blog erscheint.