HGM Wissensblog

„Besser die Dinge gehen schief, als gar nicht“. Maximilians Kaiserreich in Mexiko 1864 – 1867.

Erzherzog Ferdinand Maximilian (1832 – 1867) versuchte zwischen 1864 und 1867 ein von ihm regiertes mexikanisches Kaiserreich zu begründen. Dieses Kaiserreich war gewissermaßen die Illusion, eine mexikanische Nation nach österreichischem Vorbild schaffen zu wollen. Letztendlich scheiterte Maximilian an den Konstellationen in der internationalen Diplomatie, dem militärischen Sieg seiner liberalen Gegner über ihn, am fehlenden Rückhalt in der Bevölkerung sowie ganz allgemein am Nationalismus seiner Zeit.

Artikel als PDF downloaden

Zitation: Thomas Edelmann, „Besser die Dinge gehen schief, als gar nicht“ – Maximilians Kaiserreich in Mexiko 1864 – 1867. In: Viribus Unitis 2017: Jahresbericht Heeresgeschichtliches Museum Wien, Wien 2018: S. 35-48.

Thomas Edelmann

Mag. Dr. Thomas Edelmann, MAS
Ich bin Historiker mit einer postgradualen museologischen Ausbildung, die ich an der Universität für angewandte Kunst Wien absolviert habe. Im Museum arbeite ich einerseits als Referent für das Marketing, andererseits bin ich Forscher im Militärhistorischen Institut, Forschungsreferat 3 (Militärhistorische Studien). Ich bin u.a. für die digitale Kommunikation zuständig, angefangen von der Website über den Blog bis hin zu allen Social-Media-Kanälen. Meine Forschungsinteressen sind die Geschichte der Habsburgermonarchie 1789 - 1918, der Erste Weltkrieg mit dem Schwerpunkt auf das Etappenwesen der österreichisch-ungarischen Armee sowie – um über die Grenzen Europas zu blicken – die mexikanische (Kultur-) Geschichte.

Kommentieren

Blog-Abo

Mit dem Blog-Abo werden Sie immer sofort informiert, wenn ein neuer Artikel in unserem Blog erscheint.