HGM Wissensblog

150 Jahre Schlacht von Königgrätz – Betrachtungen zum Forschungsstand

Der unerwartete Verlauf des 1866 zwischen dem Habsburgerreich und Preußen ausgebrochenen Krieges löste bereits unmittelbar nach dessen Ende eine auch publizistisch geführte, militärfachliche Auseinandersetzung um die militärischen Ereignisse und den mit ihnen verbundenen Lehren aus. In den seither vergangenen 150 Jahren entstand vor diesem Hintergrund eine Fülle an kaum noch zu überblickender Literatur. Doch trotz der großen Zahl an Arbeiten existiert bis heute keine militärhistorische Gesamtdarstellung über den am böhmischen Kriegsschauplatz ausgetragenen Teil des Krieges von 1866, welche für sich zu Recht in Anspruch nehmen könnte, neben Literatur auch die archivalische Überlieferung umfassend, seriös und zuverlässig ausgewertet und damit ein auch nach heutigen Kriterien unumstrittenes Standardwerk geschaffen zu haben.

Artikel als PDF downloaden

Zitation: Stefan Kurz, 150 Jahre Schlacht von Königgrätz – Betrachtungen zum Forschungsstand. In: Viribus Unitis 2016: Jahresbericht Heeresgeschichtliches Museum Wien, Wien 2017: S. 28-44.

Stefan Kurz

Stefan Kurz

MMag. Stefan Kurz
Ich bin Historiker und Politikwissenschafter. Als wissenschaftlicher Assistent der Direktion ist mein Aufgabengebiet sehr vielfältig und jeweils anlassbezogen mit den verschiedensten musealen Tätigkeiten verbunden. Es erstreckt sich damit u.a. von eigentlichen Assistenzaufgaben, über das Kuratieren von Ausstellungen bis hin zu wissenschaftlichen Arbeiten.
Meine Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich der Militärgeschichte der Habsburgermonarchie, insbesondere des „langen 19. Jahrhunderts“, der Militärdiplomatie und der Geschichte des Bundesheeres der Ersten Republik.

Kommentieren

Blog-Abo

Mit dem Blog-Abo werden Sie immer sofort informiert, wenn ein neuer Artikel in unserem Blog erscheint.