HGM Wissensblog

Objekt des Monats September 2021

Erinnerungspatch des JgB NÖ zum ASSE COVID-19

Zur täglichen Dienst- und Einsatzuniform in olivgrün oder Tarnmuster unseres Bundesheeres werden Stoffabzeichen mittels Klettband am rechten Oberarm getragen. Diese Abzeichen werden wie auch international üblich als „Patch“ bezeichnet.

Anlässlich der allgemeinen herausfordernden Lage während der durch COVID bedingten Krise, wurden auch Milizsoldaten zu einer Wehrdienstleistung eingezogen.

Die 1.Kp/JgB NÖ (1. Kompanie/Jägerbataillon NIEDERÖSTERREICH) ist ein solcher Milizverband und wird vom JgB 12 (Jägerbataillon 12) in AMSTETTEN aufgestellt. In der Zeit vom 27.04. bis zum 03.05. wurde dort die vorbereitende Ausbildung durchgeführt. Vom 04.05. bis zum 12.06. war die Kompanie im Einsatz gemäß Wehrgesetz §2.1 Die Kompanie wurde dabei im Raum RETZ und GMÜND parallel in zwei verschiedenen „Einsätzen“ verwendet: „§2 lit. b“ zur Grenzsicherung und „§2 lit. c“ zur Unterstützung der Gesundheitsbehörde.2

Das Abzeichen wurde bereits während der vorbereitenden Ausbildungszeit privat und aus eigener Initiative durch den Zugskommandanten Oberleutnant Robert PAULHART entworfen und angeschafft. Die etwa 90 einberufenen Soldaten konnten sich die Abzeichen selbst kaufen, das Tragen zur Uniform ist aber nicht gestattet.3

Das Patch ist ein runder Schild in olivgrün mit einem schwarzen Rand und hat die Maße 71 x 91 mm. Im Zentrum befindet sich ein schwarz konturierter fliegender Rabe, der in seinen Fängen das internationalen Zeichen für Biogefährdung in Gelb (drei kreisförmige Sporen) hält. Am oberen Ende findet sich zweizeilig die schwarze Aufschrift „JÄGERBATAILLON / NIEDERÖSTERREICH“, im unteren Halbrund in Weiß „CORVUS CONTRA COVID-19“. An der Rückseite ist ein Klettband aufgenäht.

Ein Exemplar dieses Abzeichens wurde dem Museum von Oberleutnant RobertPAULHART geschenkt.

 

1 Der Aufgaben des Bundesheeres sind im Wehrgesetz § 2 in vier Absätzen (a-d) festgeschrieben. https://www.ris.bka.gv.at/GeltendeFassung.wxe?Abfrage=Bundesnormen&Gesetzesnummer=20001612 [20.01.2021]

2 https://www.bundesheer.at/miliz/einsatz/artikel.php?id=5702 [20.01.2021]

3 Telefonische Auskunft von Olt PAULHART [08.01.2021]

Peter Steiner

OR ObstdhmfD Prof Mag. Peter Steiner
Historiker und Milizoffizier, zuständig für Orden, Ehrenzeichen, Abzeichen, Medaillen, Uniformen und Insignien. Studium der Geschichte, Numismatik und Museumskunde; Ausbildung zum wissenschaftlichen Bibliothekar und Offizier im Bundesheer.
Nach dienstlichen Verwendungen im Pathologisch-anatomischen Bundesmuseum (Narrenturm) und der Österreichischen Nationalbibliothek, bin ich seit Jänner 2016 im Heeresgeschichtlichen Museum tätig. Neben der k.u.k. Armee von 1848-1918, gilt mein persönliches Interesse vor allem der Geschichte des österreichischen Bundesheeres der Ersten und der Zweiten Republik; zahlreiche Publikationen zur Phaleristik (der wissenschaftlichen Ordenskunde) und Militärgeschichte.

Kommentieren

Blog-Abo

Mit dem Blog-Abo werden Sie immer sofort informiert, wenn ein neuer Artikel in unserem Blog erscheint.