HGM Wissensblog

Objekt des Monats November 2019

Uniformrock olivgrün für einen General der griechischen Armee

Dieser Rock wurde vom griechischen General Mikhail Kostarakos (*1956) in seiner Funktion als Vorsitzender des Militärausschusses der Europäischen Union – Chairman of the EU Military Committee (CEUMC) von 2015 – 2018 getragen. Nach Beendigung seiner Funktion hat Herr General Kostarakos diesen Rock und auch andere Teile seiner Uniform unserem Museum als Schenkung überlassen.

/
General Kostarakos als Chairman of the EUMC beim Empfang in der Rossauer Kaserne

Auf den Schulterklappen befinden sich die Rangabzeichen eines Generals der griechischen Streitkräfte, am Kragen die Abzeichen des Generalstabes und am linken Oberarm ein Abzeichen, das Bezug zur Verwendung beim Militärausschuss der Europäischen Union (EUMC) gibt.

An der rechten Brust oberhalb des Namensschildes sind verschiedene persönliche Leistungsabzeichen des Trägers, an der linken Brusttasche ist ein Zugehörigkeitsabzeichen angebracht. Die Bandspange (Ordensspange) zeigt folgende Auszeichnungen:

Commanders High Cross of the Order of Honour

Grand Cross of the Order of Phoenix

Medal of Military Merit A‘ Class

Chief of General Staff Commendation Medal

Commendation Medal Star of Merit and Honour

Commendation Cross of Merit and Honour A‘ Class

Force Formation Command Medal A‘ Class

Force Meritorious Command Medal A‘ Class

Staff Officer Service Commendation Medal A‘ Class

Commendation Medal for Participation in Peacekeeping Missions

NATO Non-Article 5 Medal for the Balkans

Armenian Military Cooperation Medal

/
General Kostarakos und Generalstabschef Robert Brieger
Christoph Hatschek

Christoph Hatschek

Vizedirektor HR Mag. Dr. Christoph Hatschek
Ich bin seit 1998 am Heeresgeschichtlichen Museum in Wien tätig, und nehme aktuell als Referats- und Sammlungsleiter „Uniformen, Orden- und Ehrenzeichen, Ausrüstung sowie Insignien“ in weiterer Folge als Leiter der Abteilung für Sammlungen und Ausstellungen des Museums und schließlich als Vize-Direktor (seit 2015) gleichermaßen eine „Dreierfunktion“ wahr.

Gerade für die durchaus immer wieder intensive Vorbereitung von Ausstellungen, gilt es sich stets neuen Themen zu widmen und für diese entsprechend zu recherchieren. Interviews, Vorträge und Präsentationen zu militärhistorischen Themen runden das Arbeitsspektrum ab, wobei mein persönliches Interessensgebiet insbesondere im Bereich der Forschung zur historischen Entwicklung der Soldatinnen bei den Streitkräften sowie aktuell zur Geschichte des Österreichischen Bundesheeres der Zweiten Republik liegt.

Kommentieren

Blog-Abo

Mit dem Blog-Abo werden Sie immer sofort informiert, wenn ein neuer Artikel in unserem Blog erscheint.